Italienische Caffe aus der Mokkakanne, Bialetti Moka Express
  

Italienischer Kaffee aus der Mokkakanne

Die wichtigsten Tips zum perfekten italienischen Caffè

Mit einer traditionellen italienischen Mokakanne (auch bekannt als Espressokocher oder Espressokanne) stellst du Kaffee her wie ihn die Italiener am liebsten zu Hause trinken. 

Mit diesem Ratgeber möchten wir dir in 6 Schritten zu einem perfekten italienischen Mokkakaffe verhelfen und dir einige Tips geben um die typische Fehler bei der Kaffeezubereitung zu vermeiden, ansonsten kann der Kaffee schnell bitter schmecken oder verbrennen. 

#1 - Heißes Wasser einfüllen

Mokkakanne - Heißes Wasser einfüllen

Genauso wie die Espressotassen auf Temepratur gebracht werden sollten, solltest Du auch das Wasser vorheizen. Dieser Schritt ist nicht zu unterschätzen. Durch vorgeheiztes Wasser wird der Geschmack deines Kaffees entschieden verbessert. Die Erklärung: Befüllst du die Mokakanne mit kaltem Wasser, dauert es länger bis das Wasser kocht und somit heizt sich die Kanne zu stark auf, was zu einem bitteren und metallisch schmeckendem Kaffee führen kann. Fülle das heiße Wasser bis kurz unter das Ventil der Kanne. Es ist extrem Wichtig, dass das Ventil nicht mit Wasser bedeckt ist. Tip: Heize etwas mehr Wasser auf, damit du die Espressotassen schön vorheizen kannst.

#2 - Kaffee / Espresso mahlen

Kaffee mahlen

Wichtig beim Mahlgrad ist es, dass dieser etwas gröber ausfällt als beim klassischen Espresso aus der Siebträger Espressomaschine. Die Faustregel besagt auch hier ca. 7 Gramm Kaffee pro Portion. Als Richtwert kannst Du das Sieb so voll machen, dass es bis zur Kante gefüllt ist. Du solltest das Kaffeemehl nur leicht mit den Fingern oder einem Löffel andrücken, aber auf keinem Fall mit einem Espresso Tamper fest pressen.


#3 - Kaffee kochen

Italienischer Kaffee aus der Mokkakanne - Espressotassen vorheizen

Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du den Herd auf die mittlere Stufe stellst. Stellst du den Herd zu heiß ein, wird der Kaffee durch die hohe Hitze schnell verbrennen und dann bitter schmecken. Du solltest jetzt am Herd stehen bleiben, da es jetzt ziemlich schnell geht und der Kaffee fertig ist.


#4 - Espressokanne beobachten - Kaffee kommt

Italienischer Kaffee aus der Mokkakanne - Espressotassen vorheizen

Sobald der Kaffee oben aus der Kanne anfängt auszutreten solltest du, sobald ein gleichmäßiger Strahl austritt den Herd abstellen. Die restliche Hitze reicht locker aus um das ganze Wasser durch die Maschine zu drücken. Außerdem wird so ein Verbrennen des Kaffees verhindert.


#5 - Genieße deinen italienischen Kaffee

Italienischer Kaffee aus der Mokkakanne - Espressotassen vorheizen

Du hast es geschafft! Wenn Du alle Punkte beachtet hast, solltest du jetzt einen leckeren italienischen Mokka vor dir stehen haben. Buon appetito!

Nach oben